Pop-up-Veranstaltung, PR

50 Jahre BMW 3.0 CSL

Während auch in den ersten Monaten 2021 nahezu alle Veranstaltungen abgesagt werden mussten, konnte die Solitude GmbH featured by COMCO durchstarten und automobile Faszination erlebbar machen. Mit dem Support der BMW Group findet vom 8. März 2021 bis 6. Juni 2021 die Pop-up-Sonderausstellung „50 Jahre BMW 3.0 CSL“ in den denkmalgeschützten Räumlichkeiten der Motorworld in Böblingen statt. Acht Varianten zeigen das Spektrum dieses faszinierenden Leichtbau-Coupes, von der Straßenversion mit 200 PS bis hin zur rund 450 PS starken Rennausführung.Eine großformatige Fotoausstellung mit Motiven aus dem BMW-Archiv rundet die Sonderschau ab. Bei der Kommunikation setzte die Solitude GmbH den Focus konsequent auf die Social Media-Kanäle. Auch durch die Influencerin Meltem konnten in der Kernzielgruppe rekordverdächtige Zugriffe und Likes erzielt werden.

Die auf die Ausrichtung von Jubiläen spezialisierte Solitude GmbH legte bei der Auswahl der Exponate großen Wert auf ein breites Fahrzeugspektrum. So sind beispielsweise neben verschiedenen serienmäßigen CSL auch Rivalen der Rennstrecke von damals zu sehen. 1971 schenkten sich die BMW 2800 -Versionen von Alpina und Schnitzer auf den Pisten keinen Meter. 50 Jahre später freute sich Initiator Tobias Aichele über die erneute Zusammenkunft der 300 PS-Boliden in der Motorworld Region Stuttgart. Die beiden Coupés gingen als die luxuriösesten Rennfahrzeuge in die Geschichte ein und führten letztendlich dazu, dass die Münchner 1971 entschlossen haben, ein abgemagertes Coupé zu produzieren. Die Firma Alpina wurde deshalb beauftragt, einen mehr als 20 Punkte umfassenden Plan auszuarbeiten, in dem zum Beispiel Aluminium-Hauben und -Türen vorgesehen waren. 1000 Einheiten waren erforderlich, um die leichtere Variante als Tourenwagen in der Gruppe 2 homologieren zu können. Es fanden sich von der ersten 180 PS starken Version aber nur 165 Kunden. 1972 schließlich nahm die 1972 neu gegründete BMW Motorsport GmbH (heute BMW M GmbH) mit Geschäftsführer Jochen Neerpasch das Leichtbau-Projekt in die Hände - und führte es konsequent zum Erfolg. Die Spitze der Erfolgsstory bildeten freilich die 3.5 Liter-CSL-Rennversionen, welche zuletzt mit den Vierventil-Motoren über 450 PS auf die Straße brachten. In der Ausstellung zu sehen ist der Siegerwagen der Tourenwagen-Europameisterschaft von 1976. Gewonnen hatte damals das Team Tuigi mit einem von Schnitzer vorbereitete Fahrzeug. Insgesamt konnten die Münchner alle sechs Tourenwagen-Europameister-Titel zwischen 1973 und 1976 für sich verbuchen.Das Highlight der Ausstellung kommt aus dem Werksmuseum, und zwar jener 3.5 CSL, mit dem Hans-Joachim Stuck und Chris Amon am 8. Juli 1973 das 6-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewonnen hatten. Dem Brückenschlag zur heutigen BMW M GmbH wird die Ausstellung ebenfalls gerecht, mit wechselnden Exponaten wie einem 635er-Gruppe A-Rennwagen von Hartge, einem M1 oder dem brandaktuellen M3.Das Pop-up-Event „50 Jahre BMW 3.0 CSL“ präsentiert die Solitude GmbH featured by COMCO mit Unterstützung von infact.digital in der Werkstatthalle der Motorworld Region Böblingen in einem rund 220 Quadratmeter großen Showroom. Durch großzügige Glasflächen ist die Ausstellung täglich von 8.00 (sonntags 10.00) bis 18.00 Uhr zu sehen. Ab 26. März 2021 gibt es jeden Freitag um 17.00 Uhr eine Führung für einen Unkostenbeitrag von € 5.- pro Person, jeder Sonntag von 14.00 bis 16. 00 ist der Showroom für jedermann geöffnet. Die Buchung exklusiver Führungen für kleinere Gruppen runden das Angebot ab. Die Anmeldung erfolgt unter Stuttgart@motorworld.de. Selbstverständlich werden alle Corona-Verordnungen der Landesregierung Baden-Württemberg eingehalten.

Bildnachweis in chronologischer Abfolge

Fotos: Frederik Dulay